IHRE INDIVIDUALITÄT IST UNSERE STÄRKE! Sie sind ein Anhänger von Extremsportarten wie XPogo? Manch einer liebt den Nervenkitzel, andere wiederum meiden das Risiko. Menschen sind unterschiedlich und wollen in Ihrer Individualität anerkannt werden. Genau das ist unser Grundprinzip.

Wir gehen auf Sie ein, auf Ihre Einzigartigkeit, auf Ihre individuellen Unternehmensideen! Ein Blick auf unsere Referenzliste verrät unser Geheimnis – hier finden Sie Großunternehmen mit europaweiter Reichweite genauso wie kleine Ein-Mann-Betriebe. Die Unternehmen selbst sind dabei so unterschiedlich wie die Menschen dahinter. Das Motto unserer Beratung und unseres Services: IHRE INDIVIDUALITÄT IST UNSERE STÄRKE!
Your individuality is our excellence! Zwar können wir Ihnen keine Superkräfte verschaffen, dafür aber den nötigen Weitblick!

Jeder Mensch hat andere Ziele, jedes Unternehmen hat unterschiedliche Hürden zu meistern. Mit uns als Partner erklimmen Sie ihre individuellen Gipfel – ganz ohne Cape!

Neu seit 1.1.2020: Meldepflichten und beschränkte Verlustrechnung

Steuernews-TV Ausgabe: April 2020

Zwei Neuerungen seit 1.1.2020: Meldepflicht bei grenzüberschreitender Steuergestaltung § 138d Abgabenordnung (AO) und die beschränkte Verlustverrechnung EStG § 20 Abs. 6 EStG. Was fällt unter die Meldepflicht? Wie dürfen Verluste aus Kapitalvermögen ausgeglichen werden? Entdecken Sie jetzt mehr zu diesen Neuerungen in Steuernews-TV!

Textabschrift des Videos (Transkription)

Neu seit 1.1.2020: Meldepflichten und beschränkte Verlustrechnung

Seit Jahresbeginn besteht Meldepflicht § 138d Abgabenordnung (AO) bei grenzüberschreitender Steuergestaltung:

  • Meldepflichtig sind alle Initiatoren, die grenzüberschreitende Steuergestaltungen vermarkten, für Dritte konzipieren, organisieren oder zur Nutzung bereitstellen, und auch
  • Intermediäre, die die Umsetzung solcher Steuergestaltungen durch Dritte verwalten.
  • Die meldepflichtigen Sachverhalte sind im Gesetz definiert.

Eine weitere Neuerung ist die beschränkte Verlustverrechnung
Veräußerungsverluste aus einer Ausbuchung wertloser Wertpapiere wurden von der Finanzverwaltung bislang von Amts wegen nicht berücksichtigt. Die Rechtsprechung wertete jedoch einen Totalverlust als „ausbleibende“ Rückzahlung und ließ einen Verlustabzug zu. Anleger konnten sich auf die Rechtsprechung berufen.

Seit 1.1.2020 gilt nun EStG § 20 Abs. 6 EStG: Verluste aus Kapitalvermögen aus der ganzen oder teilweisen Uneinbringlichkeit einer Kapitalforderung oder aus der Ausbuchung wertloser Wirtschaftsgüter etc. dürfen nur in Höhe von 10.000,00 Euro mit Einkünften aus Kapitalvermögen ausgeglichen werden.

Weitere Ausgaben

Mai 2020

Entschieden: Erstausbildungskosten sind keine Werbungskosten (Mai 2020)

Kosten für eine erstmalige Berufsausbildung oder ein Erststudium können nicht als Werbungskosten geltend gemacht werden. Der Steuergesetzgeber gestattet jedoch einen Sonderausgabenabzug. Jetzt mehr dazu in Steuernews-TV!

April 2020

Neu seit 1.1.2020: Meldepflichten und beschränkte Verlustrechnung (April 2020)

Zwei Neuerungen seit 1.1.2020: Meldepflicht bei grenzüberschreitender Steuergestaltung und beschränkte Verlustrechnung. Was ist zu beachten? Mehr dazu erfahren Sie jetzt in Steuernews-TV!

März 2020

Was bringt das Klimaschutzprogramm 2030? (März 2020)

Welche Veränderungen sind zur Erreichung der Klimaschutzziele 2030 vorgesehen? Unter anderem soll es Veränderungen für Fernreisen mit der Bahn und PKW-Ladeinfrastrukturen in Mehrfamilienhäusern geben. Mehr dazu jetzt in Steuernews-TV.

Februar 2020

Förderung der Elektromobilität (Februar 2020)

Die Elektromobilität auf deutschen Straßen soll gefördert werden. Was diese Förderung zu elektrischen Fahrzeugen, Jobtickets und Fahrrädern für Arbeitnehmer vorsieht, sehen Sie in unserer aktuellen Ausgabe von Steuernews-TV!

Januar 2020

Was bringt das dritte Gesetz zur Entbürokratisierung? (Januar 2020)

Was das dritte Entbürokratisierungsgesetz für die Kleinunternehmergrenze im Umsatzsteuerrecht, die Arbeitslohngrenze zur Lohnsteuerpauschalierung und das elektronische Meldeverfahren zwischen Krankenkassen und Arbeitgebern bedeutet, sehen Sie in Steuernews-TV.

Dezember 2019

Doppelte Haushaltsführung: Was zählt zu den Unterkunftskosten? (Dezember 2019)

Aufwendungen für eine Zweitwohnung am Beschäftigungsort können als Unterkunftskosten geltend gemacht werden, Kosten für Einrichtungsgegenstände und Hausrat zählen jedoch nicht zu den Unterkunftskosten. Erfahren Sie jetzt mehr dazu in Steuernews-TV!

November 2019

Weg frei für die Sonder-Afa bei Mietwohnungsneubau (November 2019)

Die Steuerförderung für Neubauten von Mietwohnungen ist in Kraft. Was wird gefördert, welche Voraussetzungen sind zu erfüllen und wie hoch fällt die Steuerförderung aus? Jetzt die Eckpunkte der Sonder-Afa in Steuernews-TV!

Oktober 2019

Gleitzone wird Übergangsbereich (Oktober 2019)

Die Gleitzone wird zu einem Übergangsbereich und damit auch die Entgeltspanne ausgeweitet. Wie sieht die neue Gleitzonenspanne aus, wer profitiert von den Neuerungen und was müssen Arbeitgeber künftig melden? Antworten jetzt in Steuernews-TV.

September 2019

Ist eine kurzzeitige Vermietung steuerschädlich oder nicht? (September 2019)

Ist eine kurzzeitige Vermietung steuerschädlich oder nicht? In Steuernews-TV erfahren Sie alles Wesentliche zu einem aktuellen Urteil vom Finanzgericht Baden-Württemberg.

August 2019

Fallstricke beim elektronischen Fahrtenbuch beachten! (August 2019)

Welche Informationen muss ein elektronisches Fahrtenbuch aufzeichnen, um von der Finanzverwaltung anerkannt zu werden und welche Fallstricke gibt es? Steuernews-TV klärt auf!

Juli 2019

Was bringt das neue Forschungszulagengesetz? (Juli 2019)

In Steuernews-TV erfahren Sie, was das „Forschungszulagengesetz“ bringt, wer von der Forschungszulage profitiert und welche Voraussetzungen gegeben sein müssen.

Juni 2019

In Kraft: Vorabpauschale für Investmentfonds (Juni 2019)

Seit 1.1.2019 müssen Investmentfondsanleger eine Vorabpauschale zahlen, wenn ein Fonds aus Steuersicht keine oder keine ausreichend hohe Ausschüttung im Vorjahr vorgenommen hat. Wie hoch ist der Basiszinssatz für 2019, welche Fonds sind betroffen? Steuernews-TV!

BTR SUMUS Marquardt, Schröder und Tensfeldt Partnerschaft Steuerberatungsgesellschaft & BTR SUMUS GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft - Lübeck Schützenhof 4 23558 Lübeck Deutschland +49 451 48002-0 +49 451 472807 www.btrsumus.de 53.867226 10.665335
BTR SUMUS GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft - Stralsund Carl-Heydemann-Ring 55 18437 Stralsund Deutschland +49 3831 2621-0 + 49 3831 262140 www.btrsumus.de 54.312649 13.070351